Mittwoch, 23 August 2017
 


 

 
Home arrow Wanderwege arrow Wandertour 5
Wandertour 5 PDF Drucken E-Mail
Wanderweg rotes Rechteck auf weißem Grund (11 KM)
Rundweg 11 Km über Schönreuth, Anzenstein, Neusteinreuth  5 Km, Blick „Kemnather Senke“, Armesberg, Godas  4 Km, Zwergau und wieder Waldeck oder in umgekehrter Richtung 11 Km.

Wir laufen vom Ausgangspunkt unterhalb des Schloßberges (Pfahl am Ausgangspunkt aller Wanderwege von WALDECK) rechts unterhalb des Schloßberges Richtung Sportplatz, wo wir direkt am Fußballplatz links in Richtung Straße Köglitz – Schönreuth einbiegen und dann an der Straße Richtung Schönreuth die B 22 überqueren, vorbei an dem Edelgrundstück    (Schloß) von Auto-Teile-Unger auf der Straße nach Neusteinreuth. Von dort biegen wir links in den 2. Feldweg ein, da der direkte Weg zum Anzenstein vom dortigen Landwirt nicht gewünscht wird. Nach einigen Metern verläuft der Weg an einem Weiher vorbei in das Waldstück unterhalb des Anzenstein. Hier stehen schon die entfernten  Häuser von Neusteinreuth. Dort gehen wir nach links aufwärts Richtung Anzenstein vorbei an der Hütte vom Fichtelgebirgs-verein. Hier führt der Weg zum Anzenstein, wo wir vom dicken Baum auf dem Feld unseren Blick in die Kemnather Senke richten oder den Anzenstein erklimmen.

Von dort laufen wir wieder zurück bis zur Kreuzung, wo wir in dieses Waldstück kamen und schwenken auf der Straße in den Ort Neusteinreuth nach links ein. Durch den Ort verlassen wir diesen am ehemaligen Autohaus nach rechts Richtung Aussiedlerhof von Godas, wo wir nach links auf die Straße zum Armesberg weiter laufen.
Nach einigen Metern biegen wir links in den Feldweg ein, welcher mit leichter Rechtskurve unterhalb der Treppen zur Wallfahrtskirche Armesberg mit Kreuzgang endet.

Nach Besichtigung und eventueller Einkehr im Gasthaus unterhalb der Kirche ( nur in der Sommerzeit offen ) wandern wir das letzte Stück zum Aussiedlerhof zurück, aber jetzt geradeaus weiter zur Straße, welche direkt durch Godas führt. Weiter geht es mit einem kleinen Schwenk nach links, wo wir an dem ersten Haus nach rechts aufwärts in den Wald nach Zwergau einbiegen. Am Waldrand stoßen wir auf das Zeichen Wander- weg gelbes Rechteck auf weißem Grund und gemeinsam wandern wir weiter bis das gelbe Zeichen uns nach rechts verlässt, um über den Kuhberg und der Shanghai (Wohnhaus war in alten Zeiten Gasthaus) vorbei am Hirschgehege mit den anderen Wegen Richtung WALDECK weiter läuft.

Wir kommen in Zwergau unterhalb des Grundstücks Willi Eichhorn an, wo wir nach rechts aus Zwergau raus unterhalb der nächsten Kurve geradezu in den Wald einbiegen und oberhalb des Hirschgeheges rauskommen und mit den anderen Wegzeichen  blaues Rechteck, gelbes Rechteck, weiß-grün-weiß, blaues stilisiertes S auf weißem Grund, sowie unser rotes Rechteck über die Wiese und Kreuzung B 22 zum Ausgangpunkt in Waldeck zurückkehren.

Dieser Wanderweg ist ein Rundweg ( 11 Km )und kann auch entgegengesetzt gestartet werden.  
Die Markierungszeichen aller Wanderwege sind in der Umgebungskarte 
1 : 50 000  UK 50 – 14  Naturpark Nördlicher  Oberpfälzer Wald Westlicher Teil 
Naturpark Steinwald enthalten und im Handel ( Farbe blau ) käuflich zu erhalten.
GPS  -  Kartometer

Wanderwegewart  Uwe SCHIMPF