Dienstag, 28 März 2017
 


 

 
Home arrow Wanderwege
Informationen PDF Drucken E-Mail
Die Wanderwege rund um Waldeck sind in der Umgebungskarte 1 : 50 000 UK 50-14 "Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald Westlicher Teil Naturpark Steinwald" enthalten und im Handel (Farbe blau) in Form der bayerische Vermessungskarte käuflich verfügbar.

Alle Wanderwege, außer der neue Genussweg (Blaues stilisiertes S auf Weiß), qualifizierter Wanderweg zum Goldsteig, der zum Goldsteig hinter dem Weißenstein führt im Steinwald  und der durchgehende Main-Donauweg (weiß-grün-weiß), der über die Burgruine am Schlossberg führt, beginnen am Fuße des Schlossberges. An einigen Stellen ist Es ist aber möglich von einem Wanderweg in den anderen zu wechseln, um sich auf besondere Sehenswürdigkeiten zu konzentrieren oder die Wanderung zu Verlängern oder zu Verkürzen.

Ein Ausflug nach Pfaben auf dem Wanderweg, welcher durch den Steinwald  zum Weißenstein führt ist ein Erlebnis und man erreicht den Vogelfelsen, Räuberfelsen, Saubadfelsen, Hirschgehege mit Waldhaus, Platte mit Oberpfalzturm, Schlossfelsen, Dreifaltigkeitskapelle und die Burgruine Weißenstein. Schon von Bingarten aus hat man einen einmaligen Blick auf den gesamten Höhenzug des Steinwaldes. Hier steht ein Informationspfahl des HUK und der EU welcher verdeutlicht, dass der Steinwald aus 1,8 Millionen  Bäumen besteht. Dies ist ein von der EU konfinanzierter Wanderweg, der nur maximal 20 % Straßenanteil besitzen darf, wobei ein geteerter Feldweg auch als Straße gelten würde.

Am Wanderweg gelbes Rechteck auf weißem Grund liegt die konservierte Ruine Zisslerhaus und bevor man bei Godas wieder in den Wald „eintaucht“ hat man einen sehr schönen Blick über Godas zur Wallfahrtskirche Armesberg, welche am Wanderweg rotes Rechteck auf weißem Grund liegt. Von dort führt der Weg weiter zum Anzenstein und man kann dann wieder über Schönreuth nach Waldeck zurückkehren.

Wanderwegewart Uwe Schimpf